Ein Mal Prinzessin sein – im Hotel Schloss Mittersill im Salzburger Land

1_Schloss_Mittersill.jpg
„Ich möchte eine Prinzessin sein!“ Wie oft habe ich diesen Satz aus dem Mund kleiner Mädchen gehört, die mit ihren glitzernden Kleidern und Krönchen auf dem Kopf durch die Stadt stolzierten. Vielleicht war ich als Kind nicht anders – ich kann mich nicht mehr erinnern, aber heimlich hegt doch wahrscheinlich Jede(r) von uns den Wunsch, sich einmal im Leben wahrlich königlich zu fühlen. Das dies in unserem Alltag nicht immer so einfach ist, das ist uns allen wohl bewusst und doch gibt es diesen einen Ort, der solche Kindheitsträume zum Leben erweckt – das Schloss Mittersill*, hoch gelegen über dem gleichnamigen Ort Mittersill, im Nationalpark Hohe Tauern in Österreich.
 

 

 

Wenn die Grundmauern aus dem Jahr 1150 sprechen könnten, was würden sie wohl erzählen? Geschichten von Königen, Baronen, Filmstars und vielerlei Prominenz, welche die bewegte Entwicklung dieser Anlage durch die Jahrhunderte hinweg begleiteten. Ursprünglich zur Kontrolle der wichtigsten Handelsstraßen im Tal erbaut wechselte das Schloss durch die Jahrhunderte hinweg nicht nur immer wieder die Besitzer, es wurde auch Opfer von Aufständen und Brandschatzung. So wurde die gesamte Schlossanlage mit den Jahren immer wieder Renoviert und den Bedarfen der Zeit angepasst, bevor Sie ab dem Jahr 1935 und dann wieder nach der Zeit des Nationalsozialismus durch Baron Hubert von Pantz im wahrsten Sinne in den Adelsstand erhoben wurde. Als exklusiver „Sport & Shooting Club Mittersill“ fühlten sich Berühmtheiten wie der Schah von Persien, Prinzessin Soraya, Aristoteles Onassis, Aga Khan, Henry Ford II., Gina Lollobrigida, Clark Gable, Bob Hope, Coco Chanel und viele mehr hier zuhause und im Jahr 1937 verbrachte sogar das niederländisches Königspaar Königin Juliana und Prinzgemahl Bernhard zu Lippe-Biesterfeld ihre Flitterwochen hier.
 

 

Kein Wunder also, dass nicht nur das stilvolle Ambiente mit wertvollem antiken Mobiliar, edlem Parkett und viel Kunst dieses altehrwürdige Gemäuer bis heute zu etwas Besonderem machen, sondern vor allem die Geschichte und deren guter Geist. Bis heute wird das 4*S Hotel Schloss Mittersill durch seine historische Entwicklung, aber auch die modernen Einflüsse beflügelt und mit viel Herzblut als Top-Adresse im Pinzgau geführt. Moderne Elemente und eine Ausstattung up-to-Date tragen das historische Schloss zwar in die Neuzeit, dennoch kann ich den Charme der alten Zeit in jedem Winkel hier deutlich spüren.
 

 

Spaziert durch das Schloss und erkundet die vielen Winkel, entdeckt den Hexenkeller tief unten, hinter dicken Mauern wohl versteckt, oder späht durch die Lichtschächte in verborgene Räume. Nicht nur Kindern bereitet diese Schatzsuche im Schloss sicherlich viel Freude, auch ich fühle eine gewissen Abenteuerlust in mir aufkeimen, während ich treppauf, treppab das Gelände erkunde und ob der vielen Geheimnisse verzückt bin. Egal, wo ihr abbiegt – jeder Raum birgt schöne Überraschungen, besondere Stilelemente oder historische Besonderheiten. Und dieses Gefühl durchströmt euch schon bei der Ankunft: durch den Torbogen außen gelangt ihr vom Parkplatz aus in den Schlosshof, der nicht nur mit einer wunderschönen Aussicht auf Mittersill aufwartet, sondern auch der zentrale Ausgangspunkt für eine Erkundung des Geländes ist.
 

 

Von hier gelangt ihr zum Wehrturm mit einzigartigem Talblick, in die kleine Kapelle, welche bis heute für Hochzeiten genutzt wird, in das prämierte Restaurant, oder das Haupthaus der Anlage und fühlt euch ab dem ersten Moment willkommen. Ein internationales Team sorgt von früh bis spät dafür, dass es euch an Nichts fehlt und ist doch so zurückhaltend, wie ein guter Geist im Haus. Sowohl die Mitarbeiter, als auch das Schloss selbst strahlen eine besondere Ruhe und Professionalität aus, ein stilvolles Wohlgefühl, wie ich es schätze. Mit viel Liebe zum Detail wurde hier im Pinzgau ein Ort der Luxusklasse geschaffen, ein Ort der Erholung, welcher Tradition und Moderne auf das Schönste miteinander verbindet und im Sommer, wie auch im Winter der perfekte Ort für eine Erkundungstour durch die Region Hohe Tauern und Mittersill ist.
 

 

Wer sich nun fragt, was dieses Fleckchen Erde so Besonderes zu bieten hat, dem kann ich sagen: es ist die Herzlichkeit der Menschen, die Liebe zur eigenen Tradition und die wunderschöne Natur, die meine Familie schon vor über 35 Jahren hierher in den Urlaub gelockt hat. Sicher, damals sah Mittersill völlig anders aus, viel kleiner, aber dennoch bleibt für mich der Charme der Region bis heute bestehen. Und mit dem allgemeinen Wachstum hat auch das touristische Angebot deutlich zugelegt. Bestand meine Freizeitbeschäftigung als Mini-Me aus wandern, schwimmen, Kaulquappen fangen und Ponyreiten, so bietet Mittersill heute ein breites Angebot an Unterhaltung.
 

 

 

Wie wäre es mit einer Erkundungstour durch die Nationalparkwelten in Mittersill, einem der modernsten Nationalparkzentren Europas. Lernt hier zehn faszinierende Naturräume der Alpen kennen und erkundet die außergewöhnliche Vielfalt der Flora und Fauna dieses Schutzgebietes. Egal, ob ihr im Adlerflug die Täler der Region anschaut, bei einer Reise in die Arktis die verschiedenen Klimazonen, Vegetationsstufen und dazugehörige Pflanzen und Tiere im Alpenraum kennenlernt, oder die Welt der Murmeltiere erkundet – hier gibt es für Groß und Klein genug zu erleben. Mich haben besonders das 360° Kino, wie auch das 3D Kino begeistert, welche anschaulich die Besonderheiten des Nationalparks darstellen und viel Wissenswertes zur Entstehung und der Entwicklung aufzeigen.
 

 

Doch natürlich ist die Region um Mittersill auch für jede Menge Outdoor-Aktivitäten bekannt – seien es die klassischen Wintersportarten wie Skifahren, Langlauf, Snowboard oder Winterwandern, oder im Sommer das Wandern, Radfahren, Golfen oder Fischen, die wunderschöne Natur ist immer einen Ausflug wert. Nutzt doch beispielsweise die von Mittersill nur 10 Minuten Fahrtzeit entfernte Panorama-Gondel, die euch aus dem Tal sicher bis hoch auf die Resterhöhe zum Pinzgablick bringt. Im Winter der perfekte Ort zum Skifahren, oder um einfach den Ausblick bei einem heißen Getränk in der urigen Hütte zu genießen.
 

 

 

Oder besucht eine der vielen Loipen in der Region, teilweise direkt im Ort gelegen, teilweise auf schneesicherer Höhe, um die Landschaft bei einer Runde ganz in eurem eigenen Tempo zu genießen. Doch keine Sorge, wer sich nun von der Fülle des touristischen Angebots in Mittersill und Umgebung überfordert fühlt, dem empfehle ich entweder im Schloss Mittersill, oder direkt bei der Touristen-Information „Mittersill Plus“ vor Ort nachzufragen, um die vielfältigen Unternehmungen der Region für sich kennenzulernen.
 

 

 

Nach einem so erlebnisreichen Tag gibt es in meinen Augen nichts Schöneres, als in das wundervolle Schloss Mittersill zurück zu kehren und im sehr gut ausgestatteten Wellnessbereich mit Blick in das Tal zu relaxen. Hier wurde wirklich an alles Erholsame gedacht – an verschiedene Saunen, einen ganzjährig beheizten Außenpool, verschiedene Massage- und Beauty-Anwendungen und Ruheräume zum Durchatmen. Dazu verwöhnt euch ein Angebot von köstlichen Tees, Wasser, Obst und Nüssen!
 

 

 

Ich persönlich bin ja ein großer Freund der Infrarot-Sauna, da sie mich entspannt, ohne meinen Kreislauf zu sehr zu kitzeln. Aber auch die Panorama-Sauna mit Blick in den Schlossgarten und auf Mittersill hat mich mit ihren angenehmen Temperaturen begrüßt. Mein absolutes Highlight ist aber sicher der große Außenpool, bei dem ihr dank warmem Wasser selbst im Winter ein paar Runden an der frischen Luft drehen könnt. Stellt es euch bildlich vor – mit dem erhabenen Schloss in eurem Rücken und einem Blick über das ganze Tal vor euch könnt ihr eure müden Knochen bei angenehm warmer Wassertemperatur hier entspannen und – so habe ich es erlebt – dem Tanz zarter Schneeflocken zusehen, die eure Nase kitzeln. Ein einzigartiges Erlebnis, welches alleine schon 5 Sterne verdient hätte.
 

 

 

Generell muss ich aus meiner bisherigen Erfahrung heraus sagen, dass Schloss Mittersill für mich den fünften Stern verdient hat und sich der perfekte Service schon jetzt danach anfühlt. Spätestens bei einem Blick in mein Zimmern, nein, in meine Suite werdet ihr mir beipflichten. Denn die beliebte Gina Lollobrigida Juniorsuite lässt mir fast den Atem stocken und hier fühle ich mich wahrlich wie eine echte Prinzessin.
 

 

 

Auf gut 50qm bietet sich mir hier ein gekonnter Mix aus modernen Elementen wie einer Nespresso-Maschine, oder einem Flatscreen-TV mit DvD-Player, aber auch klassischem Mobiliar, wie meinem wunderschönen Bett und den detailreich verzierten Nachtschränkchen. Besonders begeistert mich mein Bad, welches nicht nur eine riesige Dusche, sondern auch eine entzückende, freistehende Badewanne mit Löwenfüßen bietet, dazu einen stilistisch absolut passenden Waschtisch aus Holz mit silbernen Armaturen. Doch damit nicht genug, denn als architektonischer Clou zieht sich hier auch die original Schloss-Außenmauer durch das Bad und gibt dem Ganzen so ein wahrhaftig königliches Ambiente. In ein wohlig warmes Bad abzutauchen, mit direktem Blick auf die Steinmauer des Schlosses und in die weite Landschaft ist wohl eine Art der Entspannung, die jeden von uns den Alltag vergessen lässt.
 

 

 

 

Doch die Suite wäre nicht perfekt ohne die 25qm große, private Terrasse und den zusätzlichen Balkon, welche einen Rundumblick auf Mittersill erlauben. Wer sich schon immer gewünscht hat, eine Prinzessin / ein Prinz zu sein, der wird diesem Wunsch hier wahrhaftig entsprechen können. Es ist ein besonderes Gefühl von Luxus, hier in diesem Gemäuer von so viel Geschichte umgeben zu sein und man fühlt sich doch ganz klein, wenn die Erlebnisse der Jahrhunderte aus den Mauern zu sprechen scheinen. Hier oben, über Mittersill gelegen mag man der Welt einfach nur bei ihrem Lauf zuschauen, einfach nur „sein“.
 

 

 

Der immer ansprechbare Service im Haus rundet dieses Erlebnis erst ab, denn es sind vor allem die Menschen hier, die Schloss Mittersill heute beleben und die Geschichte fortschreiben. So z.B. das internationale Team, welches euch zum Frühstück begrüßt und euch die regionalen Köstlichkeiten kredenzt. Wählt von dem reichhaltigen Buffet an frischen, regionalen Produkten aus und lasst eure Leckereien durch cooked-to-order Eier- oder Mehlspeisen ergänzen. Dazu vielleicht einen frischen Smoothie, um gesund in den Tag zu starten?
 

 

Noch umfangreicher wird der Genuss während des 4-Gang-Wahlmenüs im Rahmen der Halbpension, der in meinen Augen tatsächlich Sterne-Qualität aufweist. Und tatsächlich: Die Schlossküche wurde bereits mehrfach vom Gault Millau mit einer Haube ausgezeichnet und entspricht damit den höchsten kulinarischen Ansprüchen. Wählt ganz nach eurem Gusto aus den täglich wechselnden Angeboten und genießt in einem fürstlichen Ambiente regionale, frische und saisonale Lebensmittel.
 

 

 

Wie wäre es mit einem feinen Kabeljau an Erdäpfel-Schalottenpüree, einer Maishendlbrust mit Rahmwurzelgemüse und Topfen-Servittenknödel, oder einer Entenbrust an Rotkraut und Erdäpfelknödel?! Serviert z.B. im Gewölbekeller vor einem knisternden Kamin und beeindruckend hohen Decken, oder einem der vielen anderen Räumlichkeiten, die trotz aller Unterschiedlichkeit doch dem hohen Niveau des Hauses und der durchgehend wunderschönen Architektur entsprechen. Egal ob für eine private Feierlichkeit, oder als regulärer Gast des Hauses, ihr werdet hier mit allen Sinnen genießen und euch ein mal mehr ganz besonders fühlen. Sicher ist es nicht einfach für das Team, bei all der Geschichte und dem heute gepflegten hohen Standard die Bodenhaftung nicht zu verlieren, ihnen gelingt aber genau das – nahbar sein und auf eine herzliche Art den Gast willkommen heißen. Eine wahre Kunst, die im Schloss Mittersill täglich gelebt wird!
 

 

Was bleibt mir nun noch zu sagen? Mich verbindet seit jeher eine besondere Liebe zu der Region Pinzgau und besonders zu Mittersill, die ich jahrelang schon als liebste Kindheitserinnerung in mir trage. Manchmal ist es in solchen Situationen schwer in das „Heute“ zu finden, die vielen Veränderungen zu akzeptieren und doch die Liebe zur Region nicht zu verlieren. Ich durfte Mittersill ganz neu kennenlernen und habe mich wieder verliebt, was sicherlich auch an meinem wundervollen Aufenthalt im Schloss Mittersill liegt.
 

 

Der perfekte Service, die pure Entspannung und vor allem die geschichtsträchtige Atmosphäre haben dazu geführt, dass ich mich vollends auf meine Reise einlassen konnte, dass ich – im wahrsten Sinne – mit Abstand auf die Stadt blicken und mich zurückziehen konnte, um Altes und Neues zu vergleichen. Die Erholung im Spa, meine wunderschöne Suite und das absolut herzliche Personal haben mich durch einen Aufenthalt begleitet, der liebevolle Erinnerungen und neue Erlebnisse miteinander verbunden hat und mich nachhaltig beeindruckt. Was für ein wunderschöner Ort, was für ein beeindruckendes Schloss – absolut eine Reise wert!
 
Thalbach 1, 5730 Mittersill, Österreich
54 Zimmer und Suiten mit individuellem Charme
Großes Spa mit versch. Saunen und ganzjährig beheiztem Außenpool mit traumhaftem Blick
diverse Massage- und Beautyanwendungen buchbar, Fitnessraum
Historische Räumlichkeiten für private Feierlichkeiten
Prämiertes Restaurant, sowie eine Hotelbar im mittelalterlichen Stil
Parkplatz (kostenfrei) und Tiefgarage (gegen Gebühr)
Wehrturm, Kapelle, Hexenkeller und mehr
 
Informationen zur Region z.B. über Mittersill Plus GmbH 
Zeller Straße 2, 5730 Mittersill
 
 
 
*unentgeltliche Pressereise
Vielen Dank an das Schloss Mittersill und Mittersill Plus für die Unterstützung dieses Beitrags

Eine Antwort

  1. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert